Glauchauer Fußgängerzone bleibt nicht PKW-frei

Infrastruktur Debatte zur Verkehrsfreigabe wird fortgesetzt

glauchauer-fussgaengerzone-bleibt-nicht-pkw-frei
Blick in die Fußgängerzone: Autofahrer haben seit wenigen Tagen freie Fahrt. Foto: Frenzel

Glauchau. Autofahrer haben seit wenigen Tagen wieder freie Fahrt durch die Fußgängerzone. Die Stadträte sprachen sich bei ihrer jüngsten Beratung - nach einer heftigen Diskussion - für die Verkehrsfreigabe aus. Sie folgten damit einem Antrag von CDU und Freien Wählern. Die Befürworter hoffen, dass dadurch mehr Kunden den Weg in die Innenstadt finden.

Verkehrsfreigabe wird weiter debattiert

Oberbürgermeister Peter Dresler (parteilos), der selbst in der Leipziger Straße wohnt, wurde mit dem Pro und dem Contra zu der Entscheidung konfrontiert. "In den von mir geführten Gesprächen mit in unterschiedlicher Weise an der Entscheidung Beteiligten und davon Betroffenen stelle ich fest, dass offensichtlich keiner mit dem gefassten Beschluss glücklich ist", sagt Peter Dresler.

Auch im Internet gibt es dazu heftige Debatten. Der Stadtchef macht deutlich: "Als Oberbürgermeister nehme ich die damit entstandene Situation sehr ernst und ich habe den Eindruck, die Stadträte tun dies auch."

Zeitliche Begrenzung als Lösung?

Peter Dresler wird sich mit dem Ältestenrat über die Situation verständigen. Zum Gremium gehören die Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen. "Es wird in der Vorberatung der nächsten Sitzung des Stadtrates eine Abstimmung zur weiteren Vorgehensweise geben", sagt Dresler. Momentan dürfen die Fahrzeuge rund um die Uhr durch die Fußgängerzone rollen.

Denkbar ist - nach Informationen des BLICK - eine zeitliche Einschränkung. Anwohner befürchten vor allem in den Nachtstunden und an den Wochenenden eine Lärmbelästigung.