Großbrand in alter Textilfabrik in Glauchau

Feuer Gesamter Dachstuhl in Brand - Feuerwehrzufahrt gesperrt

Brand in Glauchau. Foto: Andreas Kretschel

Glauchau. 76 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region haben am Donnerstagnachmittag gegen die Flammen aus der ehemaligen Dalichow-Textilfabrik in Glauchau gekämpft. Die Helfer wurden 17.15 Uhr alarmiert. Die Flammen loderten aus dem Dach. Problematisch: Zunächst musste ein Tor mit Spezialwerkzeug geöffnet werden, damit die Drehleiter auf das Grundstück fahren kann. Die Einsatzkräfte bauten eine Löschwasserversorgung aus dem Lungwitzbach auf. Erst gegen 21.30 Uhr war das Feuer gelöscht, teilt die Polizei mit.

Straße bis heute gesperrt

"Das Gebäude wurde stark beschädigt. Der Schaden ist noch nicht zu beziffern", teilt Polizeisprecher Raimund Lange mit. Da eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, haben Brandursachenexperten der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren Feuerwehrleute aus den Wehren in Glauchau, Meerane, Niederlungwitz, Wernsdorf und Reinholdshain.

Ein Hinweis an Autofahrer: Die Lungwitztalstraße ist noch mindestens bis zum heutigen Freitagvormittag zwischen der Albanstraße und Dresdener Straße, voll gesperrt.