• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Großdemo gegen Energiepolitik: Über 1500 Sachsen in Zwickau unterwegs

Blaulicht Gegen steigende Energiekosten, Grüner Politik, Waffenlieferung und Außenpolitik

Zwickau. 

Zwickau. Immer mehr Menschen sind mit der Politik in Ostdeutschland unzufrieden. Der "heiße Herbst" ist in vollem Gange. Zahlreiche Menschen demonstrieren immer mehr auf Grund der extremen Energiekosten und schließen sich den Freien Sachsen an.

 

Mit Plakaten durch die Zwickauer Innenstadt

Am Sonntagnachmittag sind in Zwickau über 1500 Menschen aus allen Schichten der Bevölkerung lautstark mit Trommel, Trompeten und Pfeifen auf die Straße gegangen. Viele Demonstranten waren mit Plakaten vor Ort, u.a. mit "Habeck verhaften" "Frieden mit Russland" "Raus aus der NATO". Mittlerweile nehmen viele Menschen aus dem Mittelstand am Demogeschehen teil. Redebeiträge gab es unter anderem von den bekannten Rechtsextremen Jörg Reichenbach, Stefan Hartung und Andreas Hofmann.

 

Polizei zahlreich vor Ort

Im Anschluss der Kundgebung setzte sich die Masse zum Aufzug in Bewegung. Die Teilnehmer liefen vom Hauptmarkt über die Innere Schneeberger Straße zum Dr.-Friedrich-Ring und durch die Altstadt zurück zum Ausgangspunkt. Die Polizei ist mit zahlreichen Beamten vor Ort, um die Versammlung abzusichern. Die Freie Sachsen informieren vor Ort mit ihren Ständen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!