Große und kleine Maschinen begeistern

Russentreffen Veranstaltung an der Goldbachstraße ist mittlerweile Kult geworden

Ronny (li.) und Ingolf Reinhardt mit dem Modell des K-700 im Maßstab 1:2. Foto: Markus Pfeifer

Oberlungwitz/Bernsdorf. Die 13 hatten den Machern des Russentreffens Glück gebracht. Tolles Wetter lockte nicht nur mehr als 7.000 Besucher an, sondern auch rund 600 Teilnehmer mit Landmaschinen, Oldtimern und anderen Hinguckern.

So klein und doch funktionsfähig

Einer davon war zwar etwas kleiner als die meisten anderen Traktoren, begeisterte die Massen aber dennoch. Ronny und Ingolf Reinhardt, die aus Sachsen-Anhalt angereist waren, hatten ein Modell des legendären K-700 im Maßstab 1:2 dabei. "Der ist voll funktionsfähig", sagte Ronny Reinhardt, der mit der dreieinhalb Meter langen Maschine, die in einer Bauzeit von anderthalb Jahren entstanden, auch Runden drehte.

Dass er zum Russentreffen an die Goldbachstraße kommt, war schon länger geplant. "Ich hatte ihn bei einer Messe kennengelernt, da war mir sofort klar, dass er zu uns kommen muss", so Thomas Werner, einer der Organisatoren der Kultveranstaltung. Auch Denis Meyer aus Niederfrohna zeigte Modelle, die aber ein paar Nummern kleiner waren.

Andrang wird immer größer

Das Russentreffen ist mittlerweile eine Erfolgsgeschichte. "Bei der ersten Veranstaltung hatten wir 30 Traktoren und etwa die Hälfte war von unserem Hof", erinnert sich Thomas Werner. Mit mehr als 600 Teilnehmer wie in diesem Jahr wird es nun immer enger auf dem Veranstaltungsgelände.