Großeinsatz: Familienstreit um Gaststätte endet auf Revier

Polizei 30 Bürger waren zur Unterstützung von Ex-Pächterin gekommen

grosseinsatz-familienstreit-um-gaststaette-endet-auf-revier
Die Polizei kam mit mehreren Streifenwagen, um den Konflikt zu lösen. Foto: Reinhard Peter/Heiko Richter

Zwickau. Am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr gab es einen größeren Polizeieinsatz in Zwickau-Eckersbach. Die Beamten waren zur Amtshilfe vor Ort, um eine Gerichtsvollzieherin zu unterstützen. Diese war beauftragt, ein Urteil gegen die Betreiberin der Gaststätte "Zum Sternblick" Waltraud Pecher durchzusetzen. Zur Unterstützung von Waltraud Pecher waren zirka 30 Zwickauer Bürger vor Ort und versammelten sich innerhalb und außerhalb der Gaststätte.

Frau Pecher bewirtschaftet die Gaststätte seit vielen Jahren. Ihr Sohn Mario Pecher (SPD) hatte gegen seine Mutter den Prozess um dieses Objekt im Jahr 2017 gewonnen. Waltraud Pecher, die ihr Lebenswerk nicht freiwillig hergeben wollte, wurde heute durch die Polizei entfernt. Ein Vierteljahrhundert hat die 72-Jährige gemeinsam mit ihrem Mann Siegfried die Gaststätte betrieben. Diese sollte die Vorsorge in Familienhand sein. Seit 2014 steht allerdings der Politiker als Alleineigentümer im Grundbuch.