• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Gymnasium will Grundschüler werben

Vorstellung Crimmitschauer Einrichtung vermittelt Naturwissenschaft und Sprache spielerisch

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Eigentlich finden die schon traditionellen "Tage der offenen Tür" an den verschiedenen Oberschulen und Gymnasien der Region erst kurz vor den Winterferien statt. Das Crimmitschauer Julius-Motteler-Gymnasium macht dabei keine Ausnahme, obwohl diese Einrichtung bereits in diesen Wochen mit Blick auf den potenziellen Nachwuchs aus den Grundschulen aktiv wurde beziehungsweise wird. An diesem Samstag findet im Haus Westberg in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr der Grundschultag zum Thema Sprachen statt.

Großer Andrang bei den Naturwissenschaften

Im Haus Lindenstraße ging am vergangenen Samstag der schon traditionelle "Tag der Naturwissenschaften" über die Bühne. Zeitweise herrschte in den Fachkabinetten ein riesiger Andrang, sodass beispielsweise die Schüler Noel Bretschneider aus der Klasse 9s und Julia Marie Rudert aus der 8s bei ihrer "Reise durch die Welt der Metalle" alle Hände voll zu tun hatten. Die Mitglieder der AG "Mobile Robotik" präsentierten in einem anderem Raum ihre gebastelten "Geräte", mit denen sie sich im kommenden Juni an einem Wettbewerb an der Westsächsischen Hochschule in Zwickau beteiligen wollen. Thema ist in diesem Schuljahr der Weltraum, weshalb die Fahrzeuge und Apparaturen der Gymnasiasten alle etwas "spacig" aussehen.

Neben den Präsentationen in den Fachkabinetten und der erst vor kurzem eingeweihten Kreativwerkstatt "Makerspace", standen für die Grundschüler übrigens auch die Türen der benachbarten Sternwarte offen. Der gymnasiale Astronomie-Unterricht geht bereits seit vielen Jahren zum Teil im Gebäude oberhalb der Lindenstraße über die Bühne.



Prospekte