• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Häuslebauer aufgepasst

Stadtteil Crossen Zwickau verkauft 12 Grundstücke

Wer auf der Suche nach einem Baugelände in Zwickau ist, kann demnächst erfolgreich sein. Die Stadt beabsichtigt nämlich, insgesamt zwölf Baugrundstücke im Wohn- und Gewerbegebiet Crossen zu verkaufen. Die einzelnen Flächen haben eine Größe von 460 bis maximal 885 Quadratmeter. Die Kostenspanne beläuft sich im Bereich von 29.900 bis maximal 57.525 Euro. Ein Mehr- oder Mindermaß wird nach der Vermessung mit 65 Euro pro Quadratmeter ausgeglichen. Heike Reinke, vom Pressebüro der Stadt, informierte: "Der Verkauf der Grundstücke erfolgt nach vorliegender Vermessung. Diese ist bereits veranlasst." und fügte ergänzend hinzu: "Der einmalige Vermessungskostenanteil für den Käufer beträgt 2.000 Euro. Dieser ist erst mit dem Kaufpreis zur Zahlung fällig." Zusätzlich zum Kaufpreis müssen durch den Käufer noch die Vertragsnebenkosten, wie Grunderwerbssteuer, Notargebühren und Grundbuchgebühren kalkuliert werden. Der Verkauf erfolgt provisionsfrei und ohne Bauträgerbindung. Die Grundstücke sind erschlossen, Strom, Wasser und Abwasser liegen in der Straße an. Heike Reinke ergänzte: "Die Herstellung der Hausanschlüsse bis zu den Medien ist durch den Käufer eigenständig durchzuführen." Angebote können bis spätestens 29. Oktober, 14 Uhr in einem verschlossenen Umschlag persönlich oder auf dem Postweg mit der Anschrift Stadtverwaltung Zwickau, Liegenschafts- und Hochbauamt, Angebot "Wohn- und Gewerbegebiet Crossen", eingereicht werden. Dem Angebot ist ein Finanzierungsnachweis über die Höhe des Kaufpreisangebotes beizufügen. Verspätete oder unvollständige Angebote können keine Berücksichtigung finden. Heike Reinke sagte weiter: "Die Stadt Zwickau ist nicht verpflichtet, dem nächsten oder irgendeinem Gebot den Zuschlag zu erteilen." msz/her



Prospekte