Händler streifen einheitliches Outfit über

Innenstadt Street-Food-Markt findet in Crimmitschau statt

haendler-streifen-einheitliches-outfit-ueber
Die Gewerbetreibenden freuen sich auf den Street-Food-Markt. Foto: Holger Frenzel

Crimmitschau. Ein Teil der Innenstadthändler von Crimmitschau macht gemeinsame Sache: Sie präsentieren sich zum Street-Food-Markt, der am Wochenende im Stadtzentrum stattfindet, in neuen roten T-Shirts. Die teilnehmenden Geschäfte haben am heutigen Samstag und zum Teil auch am morgigen Sonntag verschiedene Aktionen vorbereitet. Die neuen T-Shirts hat Sportshop-Inhaber Jörn Hinze organisiert.

Street Food Market wartet zwei Tage lang

Das Hauptaugenmerk gilt allerdings dem Street-Food-Markt mit afrikanischen, asiatischen und amerikanischen Leckereien. Die Besucher dürfen sich an beiden Tagen zwischen 11 und 20 Uhr auf selbst gemachte, frische, abwechslungsreiche und sogar multi-kulturelle Angebote freuen. "Unser Street-Food-Mark ist ein Gaumenschmaus für Jung und Alt sowie Groß und Klein. Hier kochen, brutzeln und grillen Food-Truck Betreiber, Küchenchefs und passionierte Hobbyköche ihre Leibspeisen. Damit ist eine kulinarische Weltreise möglich", sagt Organisator Tino von Scholz, der mit rund 15 Teilnehmern rechnet. Sie rollen zum Teil mit bis zu zwölf Meter langen und zu riesigen Küchen umgebauten Trucks nach Westsachsen.

Die Werbegemeinschaft Crimmitschau hat ein Rahmenprogramm vorbereitet. Am heutigen Samstag, um 17 Uhr, beginnt eine Führung mit Stadtgärtner Helge Klemm. Am morgigen Sonntag sorgt Musiker Knut Kielmann aus Glauchau auf seiner Gitarre für Unterhaltung.