Halbzeit beim 124. Rummel im Grünen

Stadtparkfest Am Freitag kommt der Ministerpräsident nach Limbach-Oberfrohna

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Halbzeit beim Limbacher Stadtparkfest. Am heutigen Mittwoch findet der traditionelle Familientag mit Rabatten und einem bunten Bühnenprogramm statt. Der Freitag steht am Abend traditionell im Zeichen des Feuerwerks. Das soll sich in diesem Jahr ein wenig verändern, wie Schaustellerchef Klaus Illgen informiert. "Wir wollten einfach mal etwas Neues ausprobieren", begründet er die Entscheidung.

Ministerpräsident zu Gast bei Fete

Diesmal sollen erstmalig kleine Boote auf dem Teich, um den das Feuerwerk gezündet wird, schwimmen. Das Ganze soll moderner und frischer werden, so Illgen, der noch nicht jedes Detail des Spektakels verraten wollte. Musik zum Feuerwerk sei aber weiterhin geplant. Und so wie die Wetterlage in diesem Jahr aussieht, gibt es auch keine Bedenken, das Event wegen Trockenheit absagen zu müssen. Hoher Besuch hat sich zudem am Freitag im Park angekündigt: Ministerpräsident Michael Kretschmer will dem Fest am 20. Juli einen Besuch abstatten und mit den Bürgern ins Gespräch kommen.

Spaßkabinett und Klassiker locken Publikum

Am Sonntag, dem 21. Juli, beschließt das Limbacher Varieté das diesjährige Fest mit einer Aufführung auf der Parkbühne. Zu den Attraktionen bei den Fahrgeschäften gehört in diesem Jahr ein 40 Meter hohes Riesenrad, das laut Klaus Illgen einige Jahre nicht mehr in Limbach-Oberfrohna stand. Neu in diesem Jahr ist das Spaßkabinett "Alm-Gaudi", das unter anderem mit Wackeltreppen und Verzerrspiegeln für Unterhaltung sorgen soll. Weiterhin könne sich das Publikum auf Klassiker wie Autoscooter, Breakdance, den Kettenflieger und das kleine Riesenrad freuen, so Illgen.