Hartmannsdorfer Bienen haben ihren eigenen Lehrpfad

Natur In Zukunft auch Führungen geplant

Hartmannsdorf. 

Hartmannsdorf. Im Hartmannsdorfer Forst wurde in dieser Woche der erste Bienenlehrpfad im Bereich des Tourismusverbandes Erzgebirge übergeben. Er verläuft auf eine Strecke von knapp 1,3 Kilometern entlang des Oberhartmannsdorfer Rundweges. Endpunkte sind das Wasserhäuschen am Lichtenauer Flügel sowie die Rasthütte in Jahnsgrün. Acht Schautafeln informieren Spaziergänger über Bienen und ihre Bedeutung für die Natur.

Die Idee dazu stammt von Antje und Andreas Kögl, die im idyllisch gelegenen Hartmannsdorfer Miniortsteil Jahnsgrün eine Imkerei betreiben. Demnächst möchte der erst im Mai neu gegründete Hartmannsdorfer Imkerverein, dessen Vorsitzender Andreas Kögl ist, auch Führungen entlang des Bienenlehrpfades anbieten.