Hat die Demokratie eine Zukunft?

Gesellschaft Martin-Luther-King-Zentrum lädt zum runden Tisch ein

hat-die-demokratie-eine-zukunft
Foto: Lalocracio/Getty Images/iStockphoto

Werdau. Egal ob in Deutschland, USA, Polen, Ungarn oder der Türkei. In verschiedenen Ländern sind antidemokratische Tendenzen erkennbar. Das Martin-Luther-King-Zentrum in Werdau lädt deshalb am Montag zu einem runden Tisch ein. Ab 19 Uhr wird gefragt: "Schafft die Demokratie sich selber ab?" Martin Böttger moderiert den Gesprächsabend. Als Referenten werden Thea und Bruno Johannsson erwartet.

Dabei stehen aus Sicht der Gastgeber verschiedene Fragen im Raum: Wie funktioniert Demokratie überhaupt? Was lernen wir aus der Weimarer Republik? Welche Gefahren drohen der Demokratie durch Populisten und Extremisten? Was sind unverzichtbare Bestandteile der Demokratie? Ist mehr Basisdemokratie wünschenswert?

Gesprächsrunde mit freiem Eintritt

Thea und Bruno Johannsson sind die Initiatoren und Moderatoren des Café "Philo" in Chemnitz und Autoren des Buches "Spielregeln der Gesellschaft. Was uns zusammenhält und auseinandertreibt". Der Eintritt zur Gesprächsrunde ist frei. Das Martin-Luther-King-Zentrum befindet sich an der Stadtgutstraße 23 in Werdau. Das Zentrum für Gewaltfreiheit und Zivilcourage besteht seit 1998.