HC Glauchau/Meerane verknüpft Männerteams

Handball Austausch von Spielern geplant

hc-glauchau-meerane-verknuepft-maennerteams
Das HC-Team startet weiter in der mitteldeutschen Oberliga. Foto: Frenzel

Glauchau/Meerane. Die Verantwortlichen des HC Glauchau/Meerane streben eine engere Zusammenarbeit zwischen den Männermannschaften an. Das Oberligateam und die Verbandsligatruppe absolvieren gemeinsame Übungseinheiten. Zudem planen Trainer Robert Flämmich und Co-Trainer Uwe Dähn einen Austausch von Akteuren aus beiden Mannschaften.

Konkurrenzkampf fördert den Ehrgeiz

"Die Tür steht für alle Spieler offen - nach oben und nach unten", sagt Vereinschef Jens Rülke. Damit soll der Konkurrenzkampf erhöht werden. Gut denkbar ist, dass der HC damit auch die zweite Kreisläuferposition aus den eigenen Reihen besetzt. Bisher gibt es mit Christian Staude nur einen Akteur, der am Kreis zum Einsatz kommen kann.

Als weitere Kandidaten könnten Tobias Piller und André Blauhut, die bisher in der Verbandsliga gespielt haben, infrage kommen. Verstärkung sucht der Verein weiter für die Position auf der rechten Seite. In den Sommermonaten absolvieren die HC-Akteure einen Großteil der Übungseinheiten eigenverantwortlich.

Im September wird wieder um Punkte gespielt

Sie schwitzen bei Kraft- und Konditionsübungen. Am 15. Juli ist ein gemeinsamer Lauftest im Sportpark geplant. Dann sehen die Trainer, welche Fortschritte die Spieler gemacht haben. Fest steht bereits: Das Team wird sich im Juli an einem Turnier in Aschersleben und im August an einem Turnier in Plauen beteiligen. Von 11. bis 13. August geht's in ein dreitägiges Trainingslager auf dem Rabenberg. Die Punktspiele beginnen im September.