HC-Teams müssen im Erzgebirge ran

Handball Auf den Tabellenzweiten wartet ein Auswärtsspiel in Zwönitz

Glauchau/Meerane. 

Glauchau/Meerane. Die Teams des HC Glauchau/Meerane kämpfen nach einer kurzen Pause, die zuletzt aufgrund der Herbstferien eingelegt wurde, wieder um Punkte. Sie müssen am ersten November-Wochenende auswärts antreten. In der Männer-Sachsenliga steht ein Nachbarschaftsderby auf dem Spielplan. Der HC Glauchau/Meerane, der mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Platz steht, muss beim Zwönitzer HSV antreten. Der Gegner aus dem Erzgebirge rangiert mit 6:4 Punkten auf dem sechsten Platz. Zwönitz gilt als heimstark.

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Schmidt?

Die Erzgebirger haben mit Tommy Löbner (46 Tore) und Jiri Brecko (36 Tore) zwei überdurchschnittliche Akteure im Kader. Die HC-Defensive wird sich auf das Duo konzentrieren. Mit einem Sieg kann die Mannschaft aus Glauchau und Meerane ihrem Linksaußen Franz Schmidt, der am morgigen Donnerstag seinen 30. Geburtstag feiert, gleich noch ein nachträgliches Geschenk zum Ehrentag machen. Die Partie beginnt am Samstag, um 16 Uhr.

Duell mit Tabellennachbarn für die 2. Männer

In der Verbandsliga müssen die HC-Frauen, die auf dem fünften Platz stehen, ebenfalls in Zwönitz antreten. Anwurf ist am Samstag, um 14 Uhr. Die Männer vom HC Glauchau/Meerane II, die nach einem personellen Umbruch in der Sommerpause bisher gute Leistungen abrufen konnten, treten am Samstag auswärts bei der HSG Rückmarsdorf an. Die Partie beginnt 19.30 Uhr. Dabei kommt es zu einem Duell zwischen zwei Tabellennachbarn. Rückmarsdorf steht auf dem achten Platz, die HC-Reserve nimmt den siebenten Rang ein.