Heimrennen außer der Reihe

Motorsport Arnaud Friedrich fährt auf dem Sachsenring

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Wie sich bereits herumgesprochen haben dürfte, geht es auch bei der nächsten Ausgabe der ADAC Sachsenring Classic vom 8. bis 10. Mai mit knallharter Rennaction zur Sache.

Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft feiert mit ihrer Top-Klasse IDM Superbike 1000 ihr Comeback auf dem Ring. Beim ersten Auftritt seit 2013 werden dabei auch Fahrer bzw. Fahrerinnen am Start sein, die derzeit nicht zum permanenten Teilnehmerfeld gehören. So gab neulich Lucy Glöckner aus Krumhermersdorf, die arbeitsbedingt aktuell in Wilsdruff zu Hause ist, bekannt, dass sie mithilfe ihres ostsächsischen Teams aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft, einen Gaststart bei der IDM auf dem Sachsenring absolvieren wird. Zudem will die schnelle Rennamazone die erste Frau bei einem Lauf zur Superbike-Weltmeisterschaft sein, und zwar bei der deutschen Runde vom 31. Juli bis 1. August in Oschersleben.

In der Endurance-WM, welche vom 3. bis 6. Juni ebenfalls in Oschersleben wieder gastieren wird, ist Arnaud Friedrich aus Bräunsdorf einer ihrer Konkurrenten.

Wie der 19-Jährige am vergangenen Wochenende auf der Motorrad Messe Leipzig verlautbarte, wird er ebenfalls zusätzlich bei der IDM auf dem Sachsenring an den Start gehen.