Heimsieg für FSV Zwickau gegen MSV Duisburg

Fußball Zwickau holt 3 Punkte gegen den Abstieg

Zwickau. 

Zwickau. Der Zwickauer FSV stand nach der Niederlage gegen Jena am vergangenen Spieltag am Sonntag zu Hause gegen den MSV Duisburg unter Zugzwang. Die Gäste starteten selbstbewusst. Auch ohne ihren gelbgesperrten Toptorjäger Moritz Stoppelkamp kam der aktuelle Drittliga-Spitzenreiter zu mehreren Halbchancen. Sie agierten aber nicht zwingend genug. Nach etwa 20 Minuten witterten die Zwickauer ihre Chance und versuchten es immer wieder mit Flanken von der rechten Seite über Morris Schröter. Mehr als einige Eckbälle sprangen aber nicht heraus. Während den "Zebras" nach der Pause die Inspiration fehlte, sorgte ein Ex-Duisburger für die Führung. Nach einem Eckball von der linken Seite köpfte Gerrit Wegkamp aus drei Metern den Ball in der 60. Minute in die Maschen. In der Folge entwickelte sich eine kampfbetonte zweite Halbzeit mit vielen Fouls und Freistößen. Beinahe hätte Ben Balla in der Nachspielzeit noch ausgleichen können, sein Kopfball ging in der 93. Spielminute jedoch am Tor von Johannes Brinkies vorbei. Mit den drei Punkten schob sich Zwickau in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den 13. Tabellenplatz. Acht Siege, sieben Remis und neun Niederlagen haben die "Schwäne" jetzt auf dem Konto. Der FSV Zwickau befindet sich damit auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte. Für die Westsachsen geht es am nächsten Spieltag zum punktgleichen 1. FC Kaiserslautern. Anstoß ist am 22. Februar, 14 Uhr. Auf dem Betzenberg muss Trainer Joe Enochs allerdings auf Morris Schröter und Ronny König verzichten, die  jeweils ihre fünfte Gelbe Karte sahen.