Helfer brauchen neues Auto

Aktion Wasserwacht war auf dem Weihnachtsmarkt

helfer-brauchen-neues-auto
André Kleber und Siegrid Weiske gehörten zu den Helfern am Wasserwacht-Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Werdau. Foto: Frenzel

Werdau. Die Wasserwacht-Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) an der Koberbachtalsperre braucht einen neuen Mannschaftstransportwagen. Dafür haben die Retter zuletzt auch auf dem Weihnachtsmarkt in Werdau die Werbetrommel gerührt. Der Erlös aus dem Verkauf des Apfelsaftes und der von Gabriele Zierold angefertigten Kerzen fließt in eine Spendenbox. Darin befinden sich auch schon einige größere Einzelspenden. Dadurch variiert der Betrag - gerade in der Vorweihnachtszeit - fast täglich. "Wir haben bisher rund 10.000 Euro für die Anschaffung des Mannschaftstransportwagens zusammen", sagt André Kleber, Vorsitzender der Wasserwacht-Ortsgruppe. Er macht deutlich, dass in den nächsten Wochen weiterhin Unterstützung gebraucht wird. Ziel sei die Anschaffung eines "jungen gebrauchten Fahrzeuges". Damit will die Wasserwacht-Ortsgruppe zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Erstens: Das Fahrzeug kann als Mannschaftstransportwagen eingesetzt werden, um Mitglieder zu Einsätzen oder zu Veranstaltungen zu bringen. Zweitens: Der Wagen ist auch als Zugfahrzeug für den Geräteanhänger, auf dem sich ein Rettungsboot befindet, nutzbar.