"Hello again" zum 28. Neujahrsball

Ebent Tanzschule Kießling lud erneut zum Tanzball nach Zwickau

hello-again-zum-28-neujahrsball
Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs eroberten im Sturm die Herzen der Ballgäste. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Mit "Hello again" von Howard Carpendale begrüßte am Samstag Reinhard Stockmann, Chef der Dresdner Reinhard-Stockmann-Band, die knapp 800 Gäste des 28. Neujahrsballs der Tanzschule Kießling.

Hans-Jörg Kießling und seine Frau Annerose, die 1991 den Neujahrsball ihrer Tanzschule nach Zwickau und in die "Neue Welt" brachten, freuten sich über die vielen bekannten Gesichter beim Ball.

Keine Unbekannten

"Ich kann heute noch mindestens 80 Prozent der Ballgäste mit Namen begrüßen, weil die meisten in unseren Kursen waren", sagt Hans-Jörg Kießling, der 2011 die Ball-Stafette an Lutz Felsmann übergab, der das Tanzen, wie könnte es auch anders sein, in der Tanzschule Kießling gelernt hat.

"Unser Ball fußt auf drei Säulen. Erstens diese wunderschöne Räumlichkeit, zweitens wunderbar gespielte Musik und drittens die hervorragenden Turnierpaare. Wir freuen uns, dass die Weltranglisten Ersten bei den Boogie-Woogie-Junioren Theresa Sommerkamp und Elian Preuhs und die Braunschweiger A-Formation im Standard, die vor drei Wochen um nur 0,2 Punkte den WM-Sieg verfehlt hat, für ihre furiosen Show-Darbietungen vom Publikum so frenetisch gefeiert wurden.", so Felsmann.