Herz gehört Fröschen und Kröten

Auszeichnung Käthe Mosig aus Leubnitz bekommt Ehrenurkunde

Werdau. 

Werdau . Käthe Mosig aus Leubnitz hat eine Ehrenurkunde vom sächsischen Umweltminister Thomas Schmidt erhalten. Damit wird das ehrenamtliche Engagement der 74-jährigen Rentnerin für den Naturschutz gewürdigt. Die Übergabe der Urkunde erfolgte am Donnerstagnachmittag zur Sitzung des Stadtrates durch Birgit Wendler, Leiterin des Umweltamtes des Landkreises Zwickau. Zum Haupttätigkeitsfeld von Käthe Mosig hat sich der Amphibienschutz an der Langenbernsdorfer Straße in Leubnitz-Forst entwickelt. Dort sammelte sie in früheren Jahren die Kröten in der Laichzeit auf der Fahrbahn ein. Nach einem Zeitungsartikel über Amphibienschutz an Straßen nahm sie kurz nach der Wende den Kontakt mit der unteren Naturschutzbehörde auf und bat um Hilfe für die Amphibienpopulation. Seit 1993 wird im Frühjahr an der Langenbernsdorfer Straße eine mobile Amphibienschutzanlage aufgebaut. "Sogar die Urlaubsplanung der Familie wird mit Blick auf die Laichzeiten erstellt", verrät Birgit Wendler.

Käthe Mosig beschäftigte sich immer intensiver mit der Lebensweise der Frösche und Kröten. Um die hohen Verluste der Jungtiere zu minimieren, konstruierte sie mit ihrem Mann spezielle Eimerabdeckungen, die den Jungtieren das Herauskrabbeln aus den Fangeimern erschweren.