Heute: Abstimmung über Haushaltsplan im Landkreis Zwickau

Haushalt Geld fließt in zwei Schlösser

heute-abstimmung-ueber-haushaltsplan-im-landkreis-zwickau
Im Finanzplan-Entwurf ist auch Geld für das Schloss in Waldenburg vorgesehen. Foto: Frenzel

Zwickau. 31,6 Millionen Euro sollen im nächsten Jahr durch den Landkreis Zwickau investiert werden. Diese Zahl taucht im Entwurf des Haushaltsplanes auf. Mit dem Zahlenwerk beschäftigen sich die Kreisräte am heutigen Mittwoch. Die Sitzung beginnt 16 Uhr im kleinen Saal der Sachsenlandhalle in Glauchau.

Wenn die Räte grünes Licht geben, können etliche Landkreis-Immobilien eine Frischekur bekommen. Mit den Zuschüssen aus dem Sonderprogramm "Brücken in die Zukunft" sollen die Verwaltungsgebäude am Gerhart-Hauptmann-Weg in Glauchau (2,2 Millionen Euro) und am Sternplatz in Werdau (600.000 Euro) saniert werden. Zu den wichtigsten Projekten an den Bildungseinrichtungen gehören die energetische Sanierung und der Neubau einer Sporthalle am Sandberg-Gymnasium in Wilkau-Haßlau. Dafür sollen rund 1,5 Millionen Euro ausgegeben werden. Weitere Schwerpunkte: Der dritte Bauabschnitt der Innensanierung am Schloss in Waldenburg für eine Million Euro und die denkmalgerechte Sanierung am Deutschen Landwirtschaftsmuseum in Blankenhain für 640.000 Euro. "Am Schloss in Blankenhain macht sich die Erneuerung der gesamten Elektroanlage erforderlich", sagt Dezernentin Sabine Hofmann. Im Etat-Entwurf ist auch ein Betrag von fünf Millionen Euro für den Neubau einer Straßenmeisterei eingeplant. Sie soll in Werdau entstehen. Dazu tauchen auch Maßnahmen zur Beseitigung von Hochwasserschäden mit einem Gesamtbudget von rund 8,5 Millionen Euro im Investitionsprogramm für das nächste Jahr auf.