Hier geht es der Männerwelt an den Kragen

Ausstellung Gewalt, Macht und Liebe in Textilkunstwerken

hier-geht-es-der-maennerwelt-an-den-kragen
Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Männer müssen Kritik einstecken. Kondome, Geldscheine, Werkzeug und Musik? Diese und andere Motive finden sich auf einem der Kunstwerke, die derzeit in der Ausstellung "Männer" im Textil- und Rennsportmuseum Hohenstein-Ernstthal zu sehen sind.

Geschaffen wurden sie von den Künstlerinnen Gudrun Heinz und Sarah Schultz, die der Männerwelt einiges vorhalten. Themen wie Gewalt und Macht, aber auch Liebe und Leidenschaften werden in den Textilkunstwerken dargestellt.

Thomas Zinke, Mitarbeiter des Museums, findet manche Botschaft zu direkt. "Bei einigen Arbeiten finde ich die Aussage ganz schön drastisch", sagt Zinke, der normalerweise an den historischen Textilmaschinen tüftelt.

Als nächstes kommen die "Vier Jahreszeiten"

In einer zweiten Sonderschau ist textile Patchworkkunst zum Thema "Vier Jahreszeiten" zu sehen. Die Sonderausstellungen werden bis Mitte April gezeigt. Geöffnet ist von Dienstag bis Sonntag, 13 bis 17 Uhr.