Hier wird Gesundheit groß geschrieben

Auszeichnung Leubnitzer "Kinderstube" verteidigt zum zweiten Mal das Zertifikat "Gesunde Kita"

hier-wird-gesundheit-gross-geschrieben
Doreen Urban-Kern (re.) und ihre "Kinderstube" in Leubnitz verteidigten zum zweiten Mal das Zertifikat "Gesunde Kita".Foto: Thomas Michel

Leubnitz. Doreen Urban-Kern war schon etwas nervös. Schließlich saßen im Garten ihrer "Kinderstube" drei Auditorinnen aus der sächsischen Landeshauptstadt und berieten darüber, ob ihre Einrichtung auch in den kommenden vier Jahren das von der Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (SLFG) vergebene Zertifikat "Gesunde Kita" führen kann oder nicht. Die Frauen hatten zuvor die "Kinderstube" nach den notwendigen Qualitätskriterien unter die Lupe genommen.

Das Zertifikat bleibt erhalten

"Für mich hat diese Auszeichnung schon einen ziemlich hohen Wert, zumal dieses Zertifikat nicht jede Kindertagesstätte vorweisen kann", betonte Doreen Urban-Kern. Immerhin gehörte die "Kinderstube" bisher zu den bundesweit 240 Einrichtungen mit dem Zertifikat "Gesunde Kita". Das Leubnitzer Haus darf diesen Titel auf weiterhin tragen.

"Die 'Kinderstube' hat sich zum Thema Gesundheit erfolgreich weiterentwickelt", sagte Annekatrin Weber von der Zertifizierungsstelle aus Dresden. Doreen Urban-Kern hat sich mit ihrer Einrichtung 2009 erstmals um das Zertifikat "Gesunde Kita" beworben und vor vier Jahren zum ersten Mal eine sogenannte Rezertifizierung bestanden.

Von Ernährung bis Bewegung

"Das Thema Gesundheit spielt bei uns schon immer eine große Rolle, regelmäßige Bewegung und gesunde Ernährung gibt es nicht nur in der Theorie", betonte die 44-Jährige, deren "Kinderstube" inzwischen seit 14 Jahren besteht und derzeit mit 13 Kindergarten- und fünf Kleinstkindern komplett ausgelastet ist. Letzteres wird sich mit einem Blick auf die vorhandene Warteliste wohl auch nicht so bald ändern.