Hier wurden die aktuellen Trends präsentiert

Modenschau Werdaus Friseur- und Kosmetikgenossenschaft holt ortsansässige Firmen ins Boot

hier-wurden-die-aktuellen-trends-praesentiert
Melanie Forbrig (rechts) und Beate Preibisch-Effenberger legten bei den Models letzte Hand an. Foto: Thomas Michel

Werdau. Um die aktuellen Trends in Sachen Mode und Haarstil für diesen Herbst und den kommenden Winter standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung im Hotel "Friesen".

Das dortige Restaurant hatte die Werdauer Friseur- und Kosmetikgenossenschaft "Chic" für eine abwechslungsreiche Modenschau gebucht. Nicht zum ersten Mal. "Allerdings sind wir bei der Ausgestaltung der Modenschau einen völlig neuen Weg gegangen und haben komplett auf Unternehmen aus Werdau gebaut. Für die Zukunft könnte das durchaus ein gangbarer Weg sein", sagte "Chic"-Geschäftsführerin Helga Baumann, die für die Premiere das Modegeschäft "Damoni" und den Augenoptiker Näser mit im Boot sitzen hatte.

"Damoni"-Chefin Ramona Dahmen kümmerte sich verständlicherweise um die verschiedenen Outfits für die insgesamt neun Models, der Optiker hatte aktuelle Modelle in Sachen Brillen am Start. "Das war erst einmal ein ordentlicher Beginn des neuen Weges, den wir vielleicht schon im kommenden Jahr ausbauen können", meinte Helga Baumann optimistisch.

In Sachen Frisuren und Kosmetik hat "Chic" allerdings die Fachleute im eigenen Haus sitzen. Die Models beispielsweise wurden bereits in den Salons der Genossenschaft auf ihren Auftritt vorbereitet, im Hotel an der Zwickauer Straße brauchten die beiden Visagistinnen Melanie Forbrig und Beate Preibisch-Effenberger lediglich nur noch die eine oder andere Kleinigkeit zu korrigieren. Das Publikum im voll besetzten Hotelrestaurant waren bis auf eine Ausnahme übrigens nur Damen.