Historisches Dorf bietet Schmiedekurs an

Erlebnis Neueinsteiger können bei der Aktion in Zwickau in das Handwerk schnuppern

historisches-dorf-bietet-schmiedekurs-an
In der Schmiede des "Historischen Dorfes" wird emsig gewerkelt. Foto: Alfredo Randazzo/msz

Zwickau. Der Winter scheint endlich vorbei zu sein und der Frühling einzukehren. Mit ihm ist auch der Schwung und der Elan gekommen, nach draußen zu gehen und Neues zu schaffen.

Auch das "Historische Dorf" im ehemaligen Erlenbad-Gelände in Zwickau ist zu neuem Leben erwacht. Interessierte Kinder, Jugendliche und erstmals auch Erwachsene sind zum aktiven Mit-Gestalten eingeladen. Gemeinsam soll gewerkelt, die traditionelle Bauweise erkundet sowie kreativ mitgeholfen werden, das Historische Dorf im Festjahr der Stadt Zwickau pünktlich fertigzustellen.

Verschiedene Materialen werden bearbeitet

In der Aktion zum Stadtjubiläum "900 Jahre Zwickau" finden täglich bis 6. April, von 10 bis 16 Uhr, Bau-Erlebnis-Tage statt. Besonders wird sich dabei den beiden Werkstoffen Holz und Lehm gewidmet und diese beiden uralten Baustoffe erkundet. Neben kreativen Holzarbeiten zur Verschönerung der Anlage oder dem Bauen der Einfriedung können Lehmsteine für das Haupthaus hergestellt werden.

Auf besonderes Interesse stößt bei Jung und Alt der aktuelle Schmiedekurs. Das Feuer lodert, das Eisen glüht, metallisches Klingen erfüllt den Raum. Während der Osterferientage besteht die Möglichkeit, Grundlagen der Schmiedekunst zu erlernen, zu üben und ein ganz persönliches Schmiedestück herzustellen. Angeleitet wird der Kurs von dem erfahrenen Metallbauer und Hobbyschmied Christian aus Pirna. Für das leibliches Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.