Historisches Dorf erstrahlt im Fackellicht

Tipp Feuershows tauchen nicht nur die Zwickauer Innenstadt in buntes Licht

historisches-dorf-erstrahlt-im-fackellicht
Zahlreiche Schaulustige zog es nach Einbruch der Dunkelheit zur Feuershow ins historische Dorf an der Mulde. Foto: Andreas Wohland

Zwickau. Nicht nur die Zwickauer Innenstadt sorgte beim "Festival of Lights" für einen regelrechten Besucheransturm. Auch andernorts gab es Sehenswertes zu erleben. Unter anderem hatten die Macher des historischen Dorfes zu einer Feuershow auf das Gelände an der Mulde eingeladen. Mehrere hundert Schaulustige ließen sich die Gelegenheit, so einen ungewöhnlichen Feuerzauber zu erleben, nicht entgehen.

Einige Besucher nahmen an einer Wanderung im lodernden Schein von Fackeln teil. Andere warteten geduldig darauf, dass mit Einbruch der Dunkelheit gleich vier im Halbstundentakt dargebotenen Feuershows die hölzernen Bauwerke des Dorfes in ein feurig schönes Licht tauchten.

Künstler zeigen Feuershows

Gestaltet wurde das Spektakel wurde nicht nur von in der lokalen Szene bekannten Künstlern wie Swen Kaatz oder Tobias Stiller. Beispielsweise zeigten auch Mädchen und Jungen aus dem Hort der katholischen Kindertagesstätte St. Johann Nepomuk, unterstützt von ehemaligen Hortkindern, dass sie geschickt und furchtlos mit dem feurigen Element umgehen können. Für einen zusätzlichen Reiz des Abends sorgte die Beleuchtung des Areals, durch die Bäume und Bauten in farbigem Licht erstrahlten.