• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Hohenstein-Ernstthal: Mann randaliert im Haus und bedroht Polizisten mit Messer

Blaulicht 31-Jähriger konnte gestellt werden

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. In der Nacht zum Donnerstag wurde die Polizei informiert, da eine Person in einem Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses an der Dresdner Straße randaliert haben soll. Die vor Ort geeilten Beamten stellten einen 31-Jährigen fest. Dieser bedrohte die Polizisten mit einem Messer, anschließend begab er sich in seine Wohnung. Da unklar war, ob von dem Mann eine Eigen- oder Fremdgefährdung ausgeht, wurde versucht, ihn im Rahmen eines Gesprächs zum Verlassen seiner Wohnung zu animieren. Um 06:40 Uhr konnten Einsatzbeamte den 31-jährigen Deutschen dann in seiner Wohnung stellen.

 

Liegt eine psychische Erkrankung vor?

Anschließend durchsuchten sie dessen Wohnung und stellten das Messer sicher, mit dem er zuvor die Polizeibeamten bedroht hatte. Darüber hinaus wurden keine gefährlichen Gegenstände festgestellt.

 

Der eingesetzte Notarzt wies den 31-Jährigen in ein Krankenhaus ein, um zu prüfen, ob bei ihm eine psychische Erkrankung vorliegt

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!