• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Hohenstein: Transport riesiger Rotorblätter erfordert Maßnahmen

blaulicht Bis Ende Februar werden zwei neue Windräder errichtet

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Gigantische Ausmaße haben Bauteile für Windkraftanlagen. Dass ihr Transport eine echte Herausforderung ist, zeigte sich unter anderem in der Nacht zu Donnerstag an der Autobahnabfahrt Hohenstein-Ernstthal. Hier wurden rund 65 Meter lange Rotorblätter angeliefert. Die Schwertransporter waren sogar rund 75 Meter lang.

Ampeln mussten demontiert werden

Deshalb mussten Böschungen angepasst sowie Ampeln und Verkehrsschilder demontiert werden. Ziel der Fahrzeuge war ein Feld zwischen Kuhschnappel und Lobsdorf. Hier sollen bis Ende Februar zwei neue Windräder aufgebaut werden. Ihr Rotordurchmesser beträgt je 136 Meter und die Gesamthöhe etwa 230 Meter. Pro Jahr lassen sich damit zwischen elf und zwölf Millionen Kilowattstunden Strom erzeugen, was dem Verbrauch von 3000 bis 4000 Haushalten entspricht.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!