Hohensteiner Futsaler mit Mühe zum sechsten Saisonsieg

Futsal HOT 05 bleibt Tabellenführer - Insgesamt vier Spieler fahren zur Nationalmannschaft

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Das Team von HOT 05 Futsal hat auch das sechste Spiel der Bundesligasaison 2022/23 gewonnen und geht als Tabellenführer mit 18 Punkten vor dem amtierenden deutschen Meister Stuttgarter FC (16) und Aufsteiger Jahn Regensburg (12) in die Punktspielpause.

 

Sieg gegen FC St. Pauli

Der Sieg gegen die Futsaler vom FC St. Pauli aus Hamburg war vor rund 300 Zuschauern im HOT-Sportzentrum aber ein hartes Stück Arbeit. Obwohl die Hohenstein-Ernstthaler mehr vom Spiel hatten, schossen die Gäste die ersten beiden Tore (8., 10.). Nun waren die 05er gefordert und schafften noch vor der Pause den Anschlusstreffer durch Djo Arsovski (15.). Nach dem Seitenwechsel machten die Hausherren weiter Druck. Dabei gab es nicht nur brasilianischen Ballzauber, sondern auch brasilianische Konsequenz beim Torabschluss: Kennedy Ribeiro (24.) und Paulo Garibaldi mit einem Doppelschlag (29., 33.) schossen die Hohenstein-Ernstthaler mit 4:2 in Führung.

 

Kapitän Wittig fehlte

Kurz vor Schluss konnten die Gäste noch verkürzen, doch schlussendlich jubelten erneut die Karl-May-Städter. Im Kader des Spitzenreiters fehlte der etatmäßige Kapitän Christopher Wittig, der angeschlagen ist und für wichtige Einsätze in der Nationalmannschaft geschont wurde. Die deutsche Auswahl spielt am 9. November in der Slowakei, wo es um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft geht. Mit auf Tour gehen neben Wittig auch noch Gabriel Oliveira und Luis Drees von HOT 05 Futsal, die sich zuletzt beim 1:1 im Hinspiel gegen die Slowakei als echte Stützen des Nationalteams präsentierten.

 

Spitzenspiel am 12. November

Außerdem erhielt mit dem Deutsch-Brasilianer Pedro Strickert ein weiterer 05er die Einladung zur U19-Nationalmannschaft. Nach der Länderspielpause geht es in der Bundesliga am 12. November mit dem absoluten Spitzenspiel weiter. HOT 05 spielt dann beim Verfolger Stuttgarter FC und will sich für die knappe Niederlage im letzten Endspiel der deutschen Meisterschaft revanchieren.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!