Hohensteiner Narren feiern Faschingsauftakt

Fasching Erfolgreiche Nachwuchsarbeit zahlt sich aus

hohensteiner-narren-feiern-faschingsauftakt
Das Männerballett ist eine Aushängeschild der Narren vom Ro-We-He. Foto: Markus Pfeifer

Hohenstein-Ernstthal. Erstmals seit 2004 laden die Narren vom Ro-We-He in Hohenstein-Ernstthal am kommenden Samstag zum Faschingsauftakt auch wieder zu einer Abendveranstaltung ein.

"Unsere letzten Veranstaltungen im Februar liefen richtig gut und wir wollen einfach mal wieder mehr machen als nur die Schlüsselübergabe am Vormittag", sagt Constanze Rau aus dem Vorstand. Zunächst einmal wird das närrische Volk aber ganz traditionell am 11.11. um 11.11 Uhr auf dem Altmarkt am Rathaus für Trubel sorgen, wenn der Rathausschlüssel erobert werden soll.

Beim Gardetanz gibt's diesmal besonders viel zu sehen, denn die Garde ist auf 14 Tänzerinnen angewachsen. "Unsere gute Nachwuchsarbeit zahlt sich jetzt aus", freut sich Constanze Rau. Abends ist dann ab 18 Uhr Einlass ins Schützenhaus, wo 20 Uhr das Bühnenprogramm beginnt. Dabei soll es eine Auswahl der besten Sketche aus den vergangenen Jahren geben.

Anschließend wird bunt gefeiert, wofür sich die Narren musikalische Verstärkung organisiert haben. Die Hohenstein-Ernstthaler Kultband RB II wird für Stimmung sorgen. Karten für die Veranstaltung gibt es an der Abendkasse. Neben den traditionellen Schlüsselübergaben finden bei vielen Karnevalsvereinen am kommenden Samstag Abendveranstaltungen statt.

In der Nachbarschaft des Ro-We-He feiern beispielsweise auch der Oberlungwitzer Karnevalsverein im Vereinshaus "Zur Post", der Faschingsclub Hermsdorfia in der Hermsdorfer Turnhalle und der Gersdorfer Faschingsklub im Brauereigasthof "Grünes Tal".