Horch-Schau bis 3. März verlängert

Ausstellung Hier dreht sich alles um den Gründer der Automobilindustrie in Westsachsen

Zwickau. 

Zwickau. Aufgrund der großen Resonanz wird die Sonderausstellung "150 Jahre August Horch" um reichlichen Monat verlängert und ist bis 3. März im August Horch Museum in Zwickau zu sehen. Im Mittelpunkt der am 20. Oktober eröffneten Sonderschau steht der Begründer der westsächsischen Automobilindustrie. "An August Horch zu erinnern, heißt auch deutlich zu machen, dass die von ihm und seinen Nachfolgern erreichten Leistungen nicht nur schlichtweg Produkte ihrer Zeit waren", sagt Museumschef Thomas Stebich (rechts im Bild). "In unserer Zeit, in der derartige Grundhaltungen nicht selten durch vordergründige Kommerzialisierung verdrängt wurden, besteht auch eine Aufgabe der Traditionspflege darin, diese moralischen Werte in das Bewusstsein der Menschen zurückzuführen."