HSG geht auf Platz drei in die Pause

Handball Frauen-Teams feiern Siege

hsg-geht-auf-platz-drei-in-die-pause
Foto: imagean/iStockphoto

Fraureuth/Langenhessen. Das war ein perfekter Handball-Tag für die Frauen-Teams aus der Region. Die HSG Langenhessen/Crimmitschau hat im Heimspiel gegen den TSV Penig einen 39:27-Kantersieg gefeiert. So viele Tore durften die Schützlinge von Trainer Jörg Erler in dieser Saison in keiner anderen Partie bejubeln.

Aufgerückt auf Platz drei

Die HSG-Frauen nehmen nun mit 21:11-Punkten den dritten Platz ein. Noch besser sind in der Tabelle nur die Mannschaften aus Zwönitz (25:5 Punkte) und Limbach-Oberfrohna (24:8). Über einen Auswärtssieg hat sich das Team vom HC Fraureuth gefreut. Beim Schlusslicht HC Annaberg-Buchholz gelang ein 24:18-Sieg. Damit steht das Team aus Fraureuth nun mit 17:13 Punkten auf dem siebenten Platz.

Was jetzt folgt? - Eine Pause

Aufgrund der Winterferien in Sachsen wird an den nächsten beiden Wochenenden eine Punktspielpause eingelegt. Weiter geht's für die Teams aus Langenhessen/Crimmitschau und Fraureuth in der Bezirksliga erst am 24. Februar.

Dann bestreitet der HC Fraureuth vor den eigenen Fans ein Kreisderby gegen den HC Glauchau/Meerane II. Die HSG Langenhessen/Crimmitschau muss dagegen auswärts beim Zwönitzer HSV antreten.