• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

IDM beginnt ihre Saison 2021 mit leichter Verspätung

MOTORSPORT Westsachsen gehen in Oschersleben auf erste Punktejagd

Oschersleben. 

Oschersleben. Am kommenden Wochenende wird es für die Fahrer und Fahrerinnen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) ernst. Nachdem der für Ende April auf dem Lausitzring geplante Saisonauftakt und auch die ADAC Sachsenring Classic, bei der die Top-Klasse IDM Superbike 1000 am Start hätte sein sollen, wegen Corona abgesagt werden mussten, startet die erste Liga des Deutschen Motorradrennsports nun vom 21. bis 23. Mai in der Motorsport Arena Oschersleben unter Ausschluss der Öffentlichkeit in ihre Saison 2021.

Westsachsen schickt zwei Lucys in die Rennen

Stand heute werden in der IDM 2021 insgesamt rund 180 Fahrer aus 17 Nationen und in Oschersleben "nur" die Klassen IDM Superbike 1000, IDM Supersport 600, IDM Supersport 300 sowie die Rahmenserien Northern Talent Cup, Pro Superstock Cup und Twin Cup am Start sein. Dabei vertritt Lucy Glöckner aus Krumhermersdorf in der IDM Superbike 1000 die westsächsischen Farben genauso wie der Hohenstein-Ernstthaler Max Enderlein in der Klasse IDM Supersport 600. Mit dem gleichen Hubraum gehen wieder in den gleichen Rennen, jedoch mit getrennter Wertung der Titelverteidiger Paul Fröde, ebenfalls aus der Karl-May-Stadt, und Valentin Frühauf aus Fraureuth an den Start.

In der IDM Supersport 300 steht Lucy Michel aus Elterlein unter anderem dem letztjährigen Meister Lennox Lehmann aus Dresden, Toni Erhard aus Schwarzenberg und Marvin Siebdrath aus Wildenfels gegenüber. Im Northern Talent Cup ruhen die hiesigen Hoffnungen auf dem Adorfer Dustin Schneider und im Pro Superstock Cup auf dem Hohenstein-Ernstthaler Rennfahrersohn Moritz Jenkner.

Im Northern Talent Cup (NTC) möchte der Adorfer Dustin Schneider nachlegen. Die 2020 vom MotoGP-Rechteinhaber Dorna und dem ADAC neu eingeführte Nachwuchsserie war am vergangenen Wochenende erstmals in diesem Jahr zu Gange, und zwar im Rahmen des Motorrad Grand Prix von Frankreich in Le Mans. Hierbei fuhr Dustin Schneider im ersten Rennen auf Rang fünf und wurde beim zweiten, auf regennasser Strecke und trotz eines Sturzes, 13.

Eine Rahmenklasse fehlt

Wegen der Corona-Auflagen musste aus Kapazitätsgründen im Fahrerlager eine Rahmenserie für Oschersleben aus dem Programm genommen werden, sodass sich der Saisoneinstand von Sarah Göpfert aus Neukirchen bei Chemnitz und Albert Prasse aus Neukirchen/Pleiße im

Yamaha R3 bLU cRU Cup DE/NL auf den 11. bis 13. Juni im Rahmen der "Yamaha Track Days" verschiebt. Erstmals ins IDM-Programm rückt der Cup voraussichtlich erst vom 23. bis 25. Juli in Schleiz.

IDM-Fans müssen aber auch in diesem Jahr nicht gänzlich auf die IDM-Rennaction verzichten, denn die Rennen werden wieder auf www.idm.de im Livestream übertragen.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!