Im August 185 Automobile on Tour

Interview Sachsen-Classic: Strecken- und Zeitpläne stehen fest und sind getestet

Am 18. August werden wieder 185 Automobile unterschiedlichster Marken und Baujahre aus vergangener Zeit auf der Startrampe stehen, wenn es gilt, die 587 abwechslungsreichen Kilometer der vierzehnten Sachsen-Classic unter die Räder zu nehmen. Ausgangspunkt der bis zum 20. August währenden "Drei-Tages-Tour" wird dabei erneut Zwickau sein. Die Strecken- und Zeitplanungen sind abgeschlossen. In bewährter Weise lag diese Aufgabe in den Händen von Wolfgang Kießling. Der Leiter Streckensicherung und Kontakte zu Gemeinden und Behörden gab dieser Tage erste Ausblicke auf die 2016er Classic.

Die Muldestadt Zwickau ist wieder Startort?

Ja, aber mit neuer Location. Traditionsgemäß beginnt die Sachsen Classic mit der Etappe rund um Zwickau. Doch diesmal werden der Start ab 12 Uhr und das Ziel ab 15.45 Uhr an der Stadthalle sein.

Gibt es weitere Neuerungen?

Nun, es ist ein Mix aus Neuem und Altbewährtem. So werden diesmal die Motorräder erst am dritten Tag ins Geschehen eingreifen. Zudem werden diesmal örtliche Gegebenheiten einbezogen.

Deshalb könnte der erste Tag auch "Jubiläums-Etappe" heißen?

Nette Umschreibung. Der Tross wird im Rahmen der 700-Jahr-Feier von Mülsen St. Niclas am dortigen Heimatmuseum, des 30jährigen Bestehens des Bergbaumuseums in Oelsnitz, in Vorbereitung des 25. Tages der Sachsen in Limbach-Oberfrohna, anlässlich 15 Jahre Sächsisches Nutzfahrzeugmuseum in Hartmannsdorf und des 20jährigen ersten Starts eines Charterflugs auf dem Airport Leipzig-Altenburg dort Besuche abstatten.

Eine Teilstrecke führt auch wieder in das Nachbarland Tschechien - warum?

Die Marke Skoda ist von Anbeginn eine feste Größe im Teilnehmerfeld. Außerdem bietet der erzgebirgs-grenznahe Raum viele reizvolle Landschaften, die ja auch ein Trumpf der Sachsen Classic sind.

Sind´s am ersten Tag Jubiläen, hat der zweite und dritte Tag auch ein Motto?

Wie es der Zufall will, ist es die Musik. Es beginnt bereits mit dem Stadtfest in Zwickau. In Bad Elster stehen an diesem August-Wochenende die 13. Internationalen Jazztage an, ein Open air-Jazz- und Swing-Konzert in Pausa sowie im Ziel der 14. Sachsen Classic in Chemnitz die Swing- und Jazz-Tage.

Worauf kann sich das Teilnehmerfeld am letzten Tag besonders freuen?

Da wird´s nochmal sportlich anspruchsvoll. Es warten auf die Crews zwei Langwertungen über 23 und 11 Kilometer, die Steile Wand in Meerane sowie wieder das von vielen gewünschte Gleichmäßigkeitsfahren auf dem Sachsenring im Rahmen des Verkehrssicherheitstages. msz/unh