• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Im Leubnitzer Freibad läuft der Countdown

VORBEREITUNG Betreiber planen Eröffnung der neuen Saison für Ende dieses Monats

Leubnitz. 

Leubnitz. Noch ist das Becken im Leubnitzer Freibad leer. "Wenn alles wie geplant läuft, werden wir in der nächsten Woche den Wasserhahn aufdrehen", sagt Steffen Schmidt, der mit seinen Helfern derzeit auf dem Areal an der Wettinerstraße im Werdauer Ortsteil "Klar Schiff" macht. Am 29. Mai soll hier die neue Saison starten.

"Bis dahin haben wir aber noch ordentlich zu tun", lacht Steffen Schmidt, welcher in dieser Woche unter anderem mit seinem Mini-Traktor das Gras auf der Liegewiese zum ersten Mal gemäht hat. Derweil kümmerten sich Mitglieder des Leubnitzer Heimatvereins und der Bad-Fördervereins auch um die entstandenen Winterschäden im und ums Wasserbecken, das vor dem Wassereinlass noch einen frischen Farbanstrich erhalten soll. "Da müssen wir sehen, wie das Wetter mitspielt", sagt Steffen Schmidt, der seit 2015 gemeinsam mit seinem Bruder Uwe im Freibad am Rande des Werdauer Waldes das Sagen hat. Die ersten beiden Jahre war das noch unter dem Dach der Werdauer Sport & Freizeit-GmbH, ab 2017 sind die Schmidts alleine für das Bad verantwortlich.

Zu dem gehört auch noch das Tourismuszentrum , welches seit letztem Herbst eine Baustelle ist. "Wir wollen das Zentrum auf jeden Fall weiterbetreiben, allerdings soll der bisher noch vorhandene DDR-Charme verschwinden", betont Steffen Schmidt, während sein Bruder auf dem Dachstuhl der künftigen Mehrzweckhalle arbeitet. Die Halle soll später mehr oder weniger im Zentrum des Tourismuszentrums stehen. Zu den vorhandenen noch zu sanierenden Bungalows kommen noch drei Ferienhäuser.