Im Vertragsgespräch mit Jürgen Schneider

Film Schloss Waldenburg wird erneut zur Filmkulisse

im-vertragsgespraech-mit-juergen-schneider
Das Filmteam war an den letzten Tagen im Schloss in Waldenburg. Foto: Kretschel

Waldenburg. Das Schloss in Waldenburg bleibt eine beliebte Filmkulisse. Zuletzt wurden Aufnahmen für die Doku-Reihe "Geschichte Mitteldeutschlands" des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) gedreht. Dabei handelte es sich um Szenen für die Folge "Peanuts - Die Jürgen Schneider Story".

Für die Hauptrolle konnte Reiner Schöne verpflichtet werden. Der 76-Jährige, der unter anderem in "Otto - Der Katstrophenfilm" und "Die Todesgrippe von Köln" mitgespielt hat, stand nun in der Töpferstadt vor der Kamera.

Wann wird die Folge ausgestrahlt?

"Die in Waldenburg gedrehten Szenen beinhalten ein Vertragsgespräch zwischen Jürgen Schneider und Managern der Deutschen Bank", sagte Anke Schilling, Assistentin der Schloss-Betreibergesellschaft. Durch die Filmaufnahmen sind die Türen des Schlosses von 22. bis 24. Februar für Besucher geschlossen geblieben. Die Ausstrahlung der Dokumentation ist im Sommer geplant. Ein genauer Termin steht noch nicht fest.

Erst im Dezember 2017 wurden für die Dokumentationen "Der Reichstag" und "Der Kreml" einige Spielszenen im Schloss Waldenburg abgedreht. Es wurden historische Ereignisse zur Zeit Ivans IV. im Kreml sowie Kaiser Wilhelm II. im Reichstag szenisch nachgestellt. Das Fernsehformat "ZDFzeit" strahlt die Dokumentationen aus. "Der Kreml" wird am 30. März gezeigt. "Der Reichstag" war am vergangenen Dienstag zu sehen.