In der "Auszeit" entstehen neue Bilder

Kunst Verena Kaplick stellt im Verwaltungszentrum in Werdau aus

Malerei und Grafik von Verena Kaplick rücken in den Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Verwaltungszentrum in Werdau. Die Schau wird am morgigen Donnerstag, um 18 Uhr, eröffnet. Die Ausstellung trägt den Titel "Auszeit". Das Motto war in den vergangenen Monaten für die Künstlerin aus Hohenstein-Ernstthal auch Programm. Sie erklärt: "Ich habe mich für eine Auszeit entschieden, um auch im künstlerischen Bereich einige neue Dinge auszuprobieren." Dabei entstanden unter anderem Öl-Bilder und Themen-Bilder, die eine Verbindung zu Musik und Bewegung darstellen. Zudem sind konkrete Erlebnisse die Gestaltungsgrundlage der farbigen und grafischen Blätter.

Verena Kaplick wurde 1960 in Berlin geboren und lebt in Hohenstein-Ernstthal. Seit 2007 ist sie Vorstandsmitglied im Kunst- und Kulturverein "Die Mühle"in Gersdorf. Ihre Arbeiten konnte die Künstlerin in den letzten sieben Jahren in verschiedenen Ausstellungen zeigen. 2010 nahm sie am Wettbewerb zum Christoph-Graupner-Kunstpreis des Landkreises Zwickau teil und 2011 war sie Teilnehmerin am Kunstpleinair im Schloss Wildenfels. 2013 konnte sie ihre Werke im Begegnungs- und Veranstaltungszentrum Kirche Franken zeigen. "Die Malerei gehört einfach zum Leben von Verena Kaplick. Deshalb hat sie auch die Auszeit für das künstlerische Schaffen genutzt", sagt Jürgen Szajny, Vorsitzender des Kunstvereins "Pleißenland". Er hat die Ausstellung von Verena Kaplick in Werdau möglich gemacht. Die Ausstellung "Auszeit" ist bis zum 30. April zu den Öffnungszeiten des Verwaltungszentrums in Werdau zu sehen. Besucher können dienstags vormittags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und nachmittags von 13 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr einen Blick auf die Arbeiten werfen.