In Meerane gab es eine Mission

nach Konzert Erlös des Benefizkonzerts von Blasmusikerverein ür gute Zwecke verteilt

in-meerane-gab-es-eine-mission
Foto: Wavipicture/Getty Images/iStockphoto

Meerane. Die Mitglieder des Blasmusikvereins Meerane waren in den letzten Tagen in angenehmer Mission unterwegs: Sie haben Spenden, die beim Benefizkonzert eingesammelt werden konnten, verteilt. 100 Euro sollen für die Sanierung der Trauerhalle auf dem Friedhof verwendet werden.

Höhepunkt: Zwei gemeinsame Musikstücke mit der Orgel

200 Euro erhielt der Förderverein der Tännichtschule für die Anschaffung von neuen Möbeln für das Außengelände. Mit einem Zuschuss von 250 Euro wird die Schaffung eines neuen Spielplatzes im Ortsteil Crotenlaide unterstützt. Die Spenden wurden bei einem Benefizkonzert in der Martinskirche gesammelt.

Neben der Bläserklasse und den "Mini Monkeys" präsentierte sich das Stammorchester unter der Leitung von Steffen Bartel und bot mit traditionellen Märschen, Melodien aus der Rock- und Popmusik und Hits aus der Swing-Ära ein abwechslungsreiches Programm. Der Höhepunkt waren wieder die zwei gemeinsamen Musikstücke mit der Orgel.

Publikum entschied mit

Das Konzert stand unter dem Motto "Meeraner spielen für Meeraner". Blasmusikvereinschef Jörg Schmeißer informiert: "So hatte das Publikum die Möglichkeit mitzuentscheiden, welcher Verein oder welche Institution die gesammelten Spendengelder bekommt. Das Publikum hatte zahlreiche Wünsche wie zum Beispiel eine Seniorenbegegnungsstätte, die weitere Restaurierung der Kirche oder auch ein Sommerbad für Meerane." Die Mitglieder des gastgebenden Vereins haben die drei genannten Projekte ausgewählt. Zudem profitiert die Nachwuchsarbeit des Blasmusikvereins.