In Zwickau kann der Winter kommen!

Vorbereitungen Der Winterdienst ist einsatzbereit

in-zwickau-kann-der-winter-kommen
Der Winter kann kommen - der Zwickauer Winterdienst ist gerüstet. Foto: msz/Alfredo Randazzo/Archiv

Zwickau. Die ersten Schneeflocken sind bereits zu Wochenbeginn gefallen. Der Winter als solcher wird nicht mehr lang auf sich warten lassen. Laut Meteorologen ist in den nächsten Tagen mit weiter sinkenden Temperaturen, Schmuddelwetter und sogar mit ersten Schneeschauern bis ins Flachland zu rechnen.

"Der Winterdienst der Stadt Zwickau ist darauf vorbereitet und in Bereitschaft, um bei Bedarf möglichst zeitnah in Aktion treten zu können", informierte Heike Reinke vom Presseamt. Zur Absicherung des Winterdienstes 2017/18 stehen demnach dem städtischen Bauhof insgesamt 16 Winterdienstfahrzeuge (8 LKW und 8 Stück Multicar) im 2-Schichtbetrieb zur Verfügung. Hinzu kommen 15 weitere Arbeiter und 6 Kleintransporter, insgesamt stehen 41 Mitarbeiter und 10 Arbeitskräfte von Fremdfirmen für den Winterdienst zur Verfügung.

Gearbeitet wird montags bis freitags im Zwei-Schicht-System von 4 bis 22 Uhr, Handkräfte von 5 bis 13.30 Uhr. An den Wochenenden und Feiertagen gibt es in der Zeit von 5 bis 20 Uhr einen Bereitschaftsdienst. Je nach Witterung werden die Einsatzzeiten entsprechend angepasst.

Für den bevorstehenden Winter liegen im kommunalen Bauhof insgesamt 2700 Tonnen Streusalz, 50 Tonnen Splitt und 25 Tonnen Blähschiefer bereit.