In Zwickauer Kitas wird energieeffizient gekühlt

Sanierung Altgeräte in Kindereinrichtungen ausgetauscht

in-zwickauer-kitas-wird-energieeffizient-gekuehlt
Klimaschutz auch in der Integrativen Kita "Marienhof" in Marienthal.Foto: Stadt Zwickau

Zwickau. Ab sofort wird in zwölf kommunalen Kindertageseinrichtungen der Stadt Zwickau dank Fördermitteln energieeffizient gekühlt. Das Amt für Schule, Soziales und Sport informierte: "Insgesamt 27 Altgeräte wurden kürzlich durch neue Geräte ersetzt. Ausgetauscht werden konnten insgesamt 13 Kühlschränke, 13 Kühlgefrierkombinationen und ein Geschirrspüler wurde neu beschafft. Das älteste ausgewechselte Gerät stammte aus dem Jahr 1975." Aber auch einige andere waren weitaus älter als die geforderten zehn Jahre und erfüllten somit die Voraussetzungen für die Zuwendung.

Gesamtkosten belaufen sichauf 18.500 Euro

Heike Reinke von der Pressestelle der Stadt Zwickau informierte: "Die Zusammenarbeit mit der beauftragten Firma klappte hervorragend. Keine zwei Wochen dauerte es, um alle Altgeräte zu demontieren und zu entsorgen, die Neugeräte anzuliefern und in Betrieb zu nehmen." Die Gesamtkosten des Austauschs belaufen sich auf zirka 18.500 Euro. Finanziert wurde der Austausch über 40 Prozent Fördermittel im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative auf Grundlage der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen und 60 Prozent Eigenanteil der Stadt.