Interessante Exponate gesucht

Ausblick Museumsleiter Hans-Jürgen Beier im Interview

Das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum hat seinen Ausstellungsplan für das nächste Jahr präsentiert. Der Flyer mit den Terminen für 2016 ist seit wenigen Tagen in der städtischen Einrichtung an der Holzstraße erhältlich. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach dazu mit Leiter Hans-Jürgen Beier.

Wir bereiten zwei historische Ausstellungen, die direkt unsere Stadt betreffen, vor. Zwischen dem 31. Januar und dem 1. Mai soll über die medizinische Versorgung im Wandel der Zeit informiert werden. Dabei befassen wir uns mit Ärzten und Krankenhäusern in Werdau. Danach rückt zwischen dem 15. Mai und dem 26. Juni unter dem Titel "Frisch, fromm, fröhlich, frei" der Sport in Werdau in den Mittelpunkt.

Ja. Wir werden dazu kurz nach Weihnachten und Silvester auch einen entsprechenden Aufruf starten. Wer Exponate hat, kann sich jederzeit bei uns melden. Wir freuen uns, wenn wir auch Leihgaben, die aus der Bevölkerung zur Verfügung gestellt werden, zeigen können.

Was ist in der zweiten Hälfte des neuen Jahres geplant?

Zwischen dem 10. Juli und dem 25. September wird eine Marionettenausstellung der Familie Kressig-Dombrowsky präsentiert. Sie trägt den Titel "Leben ist Spiel und Spiel ist Leben". Dabei gibt es interessante Einblicke in eine Kunst, die leider am Verschwinden ist. Schade, dass die Kulturwelt verarmt. Ende September folgt die "Pleißenländer Art" und ab Ende November zeigen wir die nächste Weihnachtsausstellung.