Interkultureller Abend am Muldeparadies

Grillen verbindet Gute Wetteraussichten zum BBQ

Zwickau. 

Zwickau. Zu einem interkulturellen Abend im Rahmen von "Grillen verbindet" wird wieder am Freitag auf den Grillplatz im Muldeparadies eingeladen. Willkommen sind Grillmeister und die, die es einmal werden wollen, Feinschmecker und Interessierte verschiedenen Alters, Geschlechts und Herkunft - "einfach alle, die Lust und Laune auf Deftiges vom Grill, gute Musik und nette Menschen und Gespräche haben", sagt die Gleichstellungs-, Ausländer-, Integrations- und Frauenbeauftragte der Stadt Zwickau, Ulrike Lehmann.

 

Jeder steuert etwas bei

 

Grillgut und Getränke können individuell mitgebracht - und durchaus untereinander getauscht - werden. "Grill und Holzkohle werden wie immer von uns bereitgestellt", sagt Lehmann. Außerdem gibt es Gitarrenmusik, Stockbrot und Outdoor-Spielgeräte zur individuellen Nutzung. Glasflaschen und starke, alkoholische Getränke sind aber tabu.

Los geht's ab 17 Uhr. Einer Anmeldung bedarf es nicht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Bei schlechtem Wetter fällt das Grillen allerdings aus und wird verschoben.

Das Projekt "Grillen verbindet" findet seit Mitte 2017 mehrmals im Jahr im Muldeparadies Nahe des Pulverturms statt. "Es bietet nicht nur die Möglichkeit, gemeinsam zu Essen, sondern schafft vor allem auch Raum für Begegnungen, Gespräche, Neugier und interkulturellen Austausch", sagt Ulrike Lehmann.

Die Aktionen "Grillen verbindet" und "Kochen verbindet" wurden durch das Büro der Gleichstellungs-, Ausländer-, Integrations- und Frauenbeauftragten initiiert.