• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Internet läuft bald schneller

Investition Projekt kostet 256.000 Euro

Crimmitschau. 

Die Einwohner in vielen Ortsteilen von Crimmitschau sollen bald eine schnellere Internetverbindung nutzen können. Der Technische Ausschuss hat in einer Sondersitzung der Zusammenarbeit mit der Telekom Deutschland beschlossen. Sie soll die Internetversorgung in Langenreinsdorf, Frankenhausen (mit Gösau und Gosel), Gablenz, Lauenhain und Blankenhain (Ortslage Rußdorf) verbessern. Die Erschließung erfolgt zwischen Januar und Oktober 2014. Damit erhalten nach Angaben von Bau-Fachbereichsleiter Götz Müller rund 97 Prozent der Bevölkerung in den genannten Ortsteilen eine Mindestversorgung von zwei Megabyte/Sekunde. "Teilweise wird eine Leistung zwischen 16 und 27 Megabyte/Sekunde erreicht werden", sagt Rathaussprecherin Uta Pleißner. Die Wirtschaftlichkeitslücke, die bei der Verbesserung der Breitbandversorgung entsteht, wird mit öffentlichen Geldern gedeckt. Die Kosten belaufen sich nach Angaben der Stadt auf rund 256.000 Euro. Aus den Fördertöpfen des Programms "Integrierte ländliche Entwicklung" (Ile) gibt es einen Zuschuss von 231.000 Euro. Die Stadt bringt einen Eigenanteil von rund 25.000 Euro auf.