• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Jahreshöhepunkt STV lud zum 24-Stunden-Schwimmen

Hobby Limbacher erfolgreich im Ausdauerschwimmen

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Einmal im Jahr wird rund um die Uhr im Familien- und Freizeitbad "Limbomar" geschwommen: Dann lädt der örtliche Schwimmsport- und Tauchsportverein (STV) zu diesem ganz besonderen Ausscheid ein. Am letzten Wochenende war es wieder soweit: Ab Samstag zehn Uhr bis Sonntag gleicher Zeit galt es, so viele Bahnen wie möglich zu schwimmen. 279 Kinder und Erwachsene legten in diesem Zeitraum insgesamt 1.168 Kilometer zurück. "Statistisch gesehen bedeutet das, dass jeder Starter im Schnitt rund 4,2 Kilometer geschwommen ist", teilte Marco Posdzich mit.

Die jüngsten Teilnehmer waren Maja Thiem und Eric Reichenbach (beide Jahrgang 2012), die auch schon 250 Meter beziehungsweise sogar 3.450 Meter zurücklegten. Die beiden ältesten Schwimmer waren Eva-Maria Schmalz (1945) sowie Günther Schmeißer (1942), die es auf 2.500 und 6.500 Meter brachten. Sören Josefus legte mit 28.750 Metern die längste Distanz bei den Männern zurück, während Eva-Maria Schneider bei den Damen 33.750 Meter im Wasser unterwegs war. Das war mit Abstand die beste Distanz des aktuellen Wettkampfs.

Jüngste Teilnehmerin war sechs Jahre alt

"Neben der Einzelwertung wurde auch eine Staffelwertung der sieben teilnehmenden Staffeln mit jeweils 16 Teilnehmern pro Staffel durchgeführt", so der Pressesprecher des Vereins weiter. Gesamtsieger der Staffelwertung darf sich der SC Chemnitz mit 113.731 Punkten nennen. Bei der Staffelwertung der Schulen setzte sich das Albert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-Oberfrohna mit 91.523 Punkten durch. Während der Veranstaltung gab es auch ein Rahmenprogramm, zu dem unter anderem ein Schnuppertauchen (durchgeführt von der Abteilung Tauchen des Vereins) oder eine Bastelstraße, welche durch die Vereinsjugend durchgeführt und betreut wurde, gehörten.

Zur Absicherung der Veranstaltung waren über 100 aktive Helfer nötig. Der besondere Dank des Vereins geht an die fünf großen Sponsoren, aber auch die vielen privaten Unterstützer für das jährliche Event.



Prospekte