• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Jens Möse wirft das Handtuch

Rücktritt Chef der Verkehrswacht zieht sich von der Spitze zurück

Das ist ein Paukenschlag: Jens Möse hört als Vorsitzender der Verkehrswacht Zwickauer Land auf. Er hat den Verein, zu dem 46 Mitglieder gehören, in den letzten Jahrzehnten entscheidend geprägt. Möse war seit 1996 als ehrenamtlicher Geschäftsführer und seit 2006 als Vorsitzender im Einsatz. Nun ist Schluss. In einem Schreiben an die Mitglieder, was der BLICK-Redaktion vorliegt, erklärt der Vereinschef "ausdrücklich und nicht wiederrufbar" seinen Rücktritt. Er äußert zudem den Wunsch, dass die restlichen Helfer dem Verein die Treue halten und aktiv mitarbeiten.

Jens Möse, der vor zwei Jahren das Verkehrswacht-Ehrenzeichen in Silber bekommen hat und nun zum Ehrenvorsitzenden der Verkehrswacht im Zwickauer Land ernannt werden soll, hat sich den Rückzug nach eigenen Worten nicht leicht gemacht. "Es gab eine Vielzahl von Gründen und die Summe ergab diese Entscheidung", sagt Möse. Er geht allerdings trotz Nachfrage nicht ins Detail. Bauchschmerzen würde ihm allerdings die mobile Jugendverkehrsschule, die ab September eingesetzt werden soll.

Aus Sicht des scheidenden Chefs, der normales Mitglied in der Verkehrswacht bleiben will, ist der Verein gut aufgestellt. Das betreffe vor allem die Utensilien, die es zur Verkehrserziehung und -aufklärung gibt. "Hier reden wir von der spielerischen Verkehrserziehung in der Kindertagesstätte bis zum Rollator-Projekt im Seniorenbereich", sagt Möse.

Die Verkehrswacht, die sich vor allem im südlichen Teil von Westsachsen engagiert, braucht nun einen neuen Chef beziehungsweise eine neue Chefin. Deshalb findet am 9. August eine Mitgliederversammlung statt. Jens Möse bringt selbst eine Nachfolgerin ins Gespräch. Dabei handelt es sich um Kathrin Querengässer. Sie arbeitet seit einem Jahr in der Geschäftsstelle des Vereins. "Sie kennt alle unsere Projekte und ist mit internen Geschehensabläufen bestens vertraut", sagt der Ex-Chef. Er macht deutlich: "Sie ist bereit und fähig diese große Aufgabe nahtlos weiterzuführen."



Prospekte