Jubiläumsausstellung der Langenhessener Modelbahnschau

Modellbahn Die Koffer für den Transport ins Koberbachcentrum sind gepackt

jubilaeumsausstellung-der-langenhessener-modelbahnschau
Sven Graupner und seine Vereinskollegen haben in der Ausstellung wieder ihre große Clubanlage dabei. Foto: Thomas Michel

Langenhessen. Bereits seit letztem Freitag sitzen die Mitglieder des Langenhessener Modellbahnclubs auf gepackten Koffern. Für Gert Möser und seine Mitstreiter ist "dieser Zustand" im November inzwischen seit 20 Jahren absolut nichts Neues mehr. Schließlich steht für die Modellbahner wieder ihre große Ausstellung im Kalender, wofür die verschiedenen Anlagen halt aus den Vereinsräumen in Werdau ins Koberbachcentrum nach Langenhessen transportiert werden müssen.

"Da werden wir am Freitagvormittag wieder dreimal mit einem Laster unterwegs sein", lacht der Vereinschef, welcher sich freilich auch noch an die früheren Zeiten erinnern kann. Da war der Modellbahnclub noch in den oberen Stockwerken der ehemaligen Dorfschule untergebracht.

Modelbahnschau am nächsten Wochenende geöffnet

Das Koberbachcentrum ist in diesem Jahr zum 20. Mal der Austragungsort der Langenhessener Modellbahnschau, die an diesem und am nächsten Wochenende sowie auch am Buß- und Bettag von 10 bis 17 Uhr geöffnet ist. "Die Halle ist auch in diesem Jahr wieder knacke voll, womit wir hoffentlich erneut alle großen und kleinen Modellbahnfans ansprechen werden", sagt Gert Möser, wobei mit Sicherheit wieder die große Clubanlage "Bahnhof Werdau" im Mittelpunkt des Interesses stehen dürfte.

Spätestens mit dem Bau der Westtrasse sind die einstigen Ausmaße des Areals oberhalb der Stadt nur noch wage auszumachen. Zum ersten Mal auf der Anlage ist das im Bau befindliche Modell des großen Ringlokschuppens des einstigen Bahnbetriebswerkes. "Eigentlich wollten wir damit schon ein bisschen weiter sein, aber wir können den Besuchern hier mit den Lokomotiven einiges aus dem früheren Betriebsablauf zeigen", meint Gert Möser dennoch zufrieden.