Jugend interessiert die Landwirtschaft

Fachschule Blankenhainer Agrarunternehmen stellt Berufe vor

jugend-interessiert-die-landwirtschaft
Der 13-jährige Leon Münn (Mitte) sah sich mit seiner Mutter im Bereich von Johannes Borchert um und ging dem Landwirt zur Hand. Foto: Thomas Michel

Blankenhain. Leon Münn ist zwar erst 13, doch der Junge aus Neukirchen hat seine berufliche Zukunft schon fest im Blick: Ein Job in der Landwirtschaft. Auch deshalb war er gemeinsam mit seiner Mutter am Samstagvormittag zu Besuch im Agrarunternehmen in Blankenhain, wo im Rahmen einer Aktion der Zwickauer Fachschule für Landwirtschaft die einzelnen Bereiche einschließlich der Berufe vorgestellt wurden.

Ausbildung in der Landwirtschaft

"Die Landwirtschaft interessiert mich schon lange, auch weil meine Familie in diesem Bereich arbeitet. Ich will später Landwirt werden", sagt der Siebtklässler, für den das Blankenhainer Agrarunternehmen im kommenden Herbst öfters das Ziel werden wird. "Ich werde im November hier ein Schulpraktikum machen", verriet Leon, während er in der eher spontan eingerichteten Maschinenhalle bei Landwirt Johannes Borchert mal eben einige Ersatzteile eines Traktors zusammenschraubte.

"Eigentlich wollten wir unsere großen Maschinen den Besuchern unter freiem Himmel präsentieren, doch das Wetter hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht", sagte mit Frank Schlegel der Ausbildungschef des Unternehmens, der trotzdem am Ende des Tages sichtlich zufrieden war.

Schließlich nutzten trotz des wechselhaften Wetters viele Jugendliche mit ihren Eltern oder Großeltern diese Möglichkeit der Information. Und mit Johannes Borchert oder seiner Kollegin Laura Leupold standen ehemalige Lehrlinge des Agrarunternehmens Rede und Antwort. Derzeit werden in Blankenhain insgesamt vier Jugendliche ausgebildet.