Jugend-Team feiert zwei Kantersiege

Eishockey Sahnpark-Cracks bleiben in der Bundesliga auf Platz drei

Crimmitschau. 

Das Team des ETC Crimmitschau rangiert in der Jugend-Bundesliga auf dem dritten Platz. Die Schützlinge von Trainer Sven Schröder konnten bisher 33 Punkte und 85:61 Tore einfahren. In der Bilanz stehen elf Siege und sieben Niederlagen. Noch erfolgreicher waren bisher nur die Kontrahenten aus Köln (55 Punkte) und Frankfurt (34 Punkte). Am Wochenende hat das Schröder-Team die Pflichtaufgaben im heimischen Sahnpark erfüllt. Die beiden Partien gegen das Schlusslicht aus Bad Nauheim konnten gewonnen werden. Am Samstag gab es einen 11:2-Sieg. Am Sonntag folgte ein 11:4-Erfolg.

Dagegen hat das U-22-Team des ETC das Spitzenspiel in der Regionalliga verloren. Die Pleißestädter kehrten mit einer 1:2 (1:1,0:0,0:0,0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen von der Auswärtspartie bei der Reserve des ESC Dresden zurück. Sebastian Voitel brachte den ETC in der neunten Minute im Powerplay in Führung. Der Vorsprung hatte aber nur bis zur 19. Minute, als Max Kessinger der Ausgleich gelang, Bestand. Die U-22-Mannschaft des ETC bot dem Kontrahenten trotz eines dezimierten Kaders, in dem sich nur 13 Feldspieler befanden, die Stirn. Im entscheidenden Penaltyschießen versagten aber Philipp Methner, Marcus Maaßen, Roy Engler und Valerij Guts bei den Gästen die Nerven.