Jugendfeuerwehr: Enrico Stritzl macht weiter

Versammlung Zwickauer Land hat Leitung neu gewählt

jugendfeuerwehr-enrico-stritzl-macht-weiter
Enrico Stritzl (vorn) wurde als Kreisjugendfeuerwehrwart im Zwickauer Land wiedergewählt. Foto: Thomas Michel

Crimmitschau. Fast erwartungsgemäß sind auf der Mitgliederversammlung der Kreisjugendfeuerwehr Zwickauer Land in dieser Woche im Crimmitschauer Feuerwehrgerätehaus in der Fabrikstraße im personellen Bereich die großen Überraschungen ausgeblieben. So wurde mit Enrico Stritzl der bisherige Kreisjugendfeuerwehrwart mit 74 von 75 möglichen Stimmen wiedergewählt.

"In vier Jahren müsst ihr euch aber einen neuen Chef suchen, dann bin ich für eine Jugendfeuerwehr zu alt", kommentierte der 39-Jährige aus Niederalbertsdorf sein Wahlergebnis. Mit dem hatte der Zimmerer allerdings auch gerechnet, zumal er ohne einen Gegenkandidaten zur Wahl angetreten war. Stritzls neuer Stellvertreter wurde übrigens Johannes Zenner von der Feuerwehr aus Wolfersgrün, welcher lediglich 65 Ja-Stimmen auf sich vereinen konnte.

Kreisjugendfeuerwehr in den letzten Jahren gut vorangebracht

Für den Crimmitschauer Erik Marr als Kassenwart und Chris Hermann aus Bärenwalde als Schriftführer entschieden sich 73 beziehungsweise 71 stimmberechtigte Jugendfeuerwehrleute. "Wir haben in den vergangenen vier Jahren unsere Kreisjugendfeuerwehr ganz ordentlich vorangebracht", meinte Stritzl mit einem Blick auf die Jahre 2013 bis 2017.

Mitgliedertechnisch machte sich das in einem Zuwachs bemerkbar, so dass die Kreisjugendfeuerwehr Zwickauer Land aktuell 650 Mädchen und Jungen in 51 Jugendfeuerwehren zählt. "Wir haben in den letzten vier Jahren 205 Jugendliche an die Einsatzabteilungen der jeweiligen Feuerwehren abgegeben", freute sich Stritzl.