Jung und Alt feiern Beginn der dunklen Jahreszeit

Freizeit Feuriges Marienthaler Stadtteilfest knüpft an alte Traditionen

jung-und-alt-feiern-beginn-der-dunklen-jahreszeit
Der Marienthaler Fackelzauber lockte über 15.000 Besucher in den Zwickauer Stadtteil. Foto:Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Nach einem Jahr Pause verzauberte am Samstag der "Fackelzauber" erneut den Zwickauer Stadtteil Marienthal. Geschätzte 15.000 Gäste waren unterwegs und spazierten von der Goethestraße entlang der Route bis hin zum Festplatz auf dem Gelände des Hagebaumarktes.

Auf dem Weg dahin besuchten die meisten Spaziergänger die geöffneten 60 Geschäfte und Stände, bestaunten die verschiedenen Aktionen, informierten sich und probierten die bereitgestellten Leckereien. Die unterschiedliche musikalische Beschallung ob live oder aus der Konserve sprach jedes Alter an.

Ein Highlight nicht nur für die Kids

Mitten drin auch Manuela Breiter (34) aus Auerbach. Sie war mit ihrem Ehemann Dieter (40) und den zwei Kindern, Leon (4) und Janett (5) gekommen: "Mein Mann und ich, wir lieben diese besondere Atmosphäre, es ist immer wieder Unterhaltung pur, wohin man schaut. Wir waren vor fünf Jahren das erste Mal hier und sind seitdem immer wieder gekommen. Für die Kinder ist der Fackelzug das Größte."

Gemeinsam naschten sie sich von Straßenecke zu Straßenecke und trafen auch den einen oder anderen Bekannten aus den Vorjahren. Auch Falk Trommer (32) aus Marienthal war per pedes unterwegs und kommentierte: "Ich habe zwar sozusagen einen Platz in der ersten Reihe und ein feuerfestes Gefäß mit einer Fackel vor der Tür stehen. Aber zuschauen ist das eine, mitmachen das andere - du wirst unwillkürlich mitgezogen."

So ging es eigentlich Generationen übergreifend allen - ob Junior oder Senior. Alle hatten Spaß und fühlten sich gut unterhalten. Auch wenn nach Mitternacht von den Anwohnern verschiedentlich die Lautstärke moniert wurde, Fackelzauber ist nur einmal im Jahr und eines ist sicher, auch 2018 wird es das Marienthaler Fest wieder geben. Die Anregungen und Ratschläge dazu werden berücksichtigt.