Junge Künstler präsentieren ihre Werke

Schau "20 Jahre Freie Jugendkunstschule Waldenburg"

Waldenburg. 

Waldenburg. Die Kunstausstellung "20 Jahre Freie Jugendkunstschule Waldenburg" wird am 7. Februar, um 14 Uhr, in den Räumen des Gesundheitsamtes im Verwaltungszentrum an der Werdauer Straße 62 in Zwickau eröffnet. "Zum einen ist es für jeden, der das Gesundheitsamt aufsucht, eine Wohltat die zahlreichen Bilder und Kunstwerke zu betrachten. Kunst hat bekanntlich einen positiven Einfluss auf die psychische Gesundheit. Und zum anderen ist für die kleinen Künstler hochmotivierend, dass ihre Kunstwerke öffentlich zu besichtigen sind", sagt Amtsärztin Carina Pilling zu der Entscheidung.

Die zu sehende Ausstellung soll einen kleinen Einblick in das 20-jährige Schaffen von Absolventen der Jugendkunstschule vermitteln. Unter dem Dach des Trägervereins des Europäischen Gymnasiums Waldenburg verwirklichen mehrere Schulen, eine Kindertagesstätte und ein Internat ein umfassendes und ganzheitliches Bildungskonzept. In diesem Kontext leistet auch die Jugendkunstschule ihren Beitrag zur kulturellen und künstlerischen Entfaltung der jungen Menschen.

Angebote gibt es in den verschiedensten Sparten und Richtungen: Musikschule von Blasorchester bis Kammerensemble, Ateliers für bildende Kunst, Töpferwerkstatt, Modedesign, Theater und Tanz. Zur Vernissage stehen bei einem Rundgang die Kunstpädagogen, Schüler und Mitarbeiter der Jugendkunstschule gern Rede und Antwort. Die Ausstellung kann bis 30. Mai zu den regulären Öffnungszeiten des Gesundheitsamtes dienstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 15 Uhr besucht werden.