• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Kaffeerunde bei Möckels

Priesterhäuser Vortrag rund um den Zwickauer Architekten

Kaffeestunde bei Möckels. So oder ähnlich muss es Mitte des 19. Jahrhunderts im Hause des bedeutenden Zwickauer Baumeisters Gotthilf Ludwig Möckel (1838 bis 1915) zugegangen sein. Alexandra Hortenbach, Isabell Kühnreich und Daniel Jakob vom Museum empfinden das Geschehen mit einem Kaffeeservice der Porzellanfabrik Christian Fischer aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in einer Zimmereinrichtung im Stil des Historismus nach. Möckel war einer der bedeutendsten Vertreter der neogotischen Baukunst in Deutschland und hat in seiner Heimatstadt eine Vielzahl von Bauwerken geschaffen. Unter den 42 bisher bekannten Zwickauer Objekten befinden sich die 1868 erbaute Schlobig'sche Bade- und Heilanstalt und die von 1872 bis 1876 errichtete Planitzer Lukaskirche. Am 9. August hält Kirchenbaurat Gabriel Püschmann, 15 Uhr, in den Priesterhäusern einen Vortrag rund um den Zwickauer Architekten Gotthilf Ludwig Möckel.



Prospekte